Overclocking: techniken zur steigerung der leistung ihres computers

 

 

 

 


 

Vorbereitende Maßnahmen

Bevor wir uns "ans Werk" machen, ist es notwendig, dass wir verstehen, wie die Geschwindigkeit des Prozessors zustande kommt. Gegenwärtig wird die Geschwindigkeit der CPU durch zwei verschiedene Faktoren bedingt: Die Taktgeschwindigkeit des Motherboards (deren Größe auch alle anderen Komponenten des Computers beeinflusst) und den Frequenz-Multiplikator (dessen Größe lediglich den Prozessor beeinflusst).

Diese Werte, deren Konfiguration über das Motherboard vorgenommen wird, ergeben miteinander multipliziert die Geschwindigkeit, mit der der Prozessor schließlich arbeiten wird.

Nehmen wir zum Beispiel an, dass ein Computer mit 600 MHz funktioniert. Es gibt hier verschiedene Möglichkeiten, wie diese Zahl zustande gekommen sein könnte:

Geschwindigkeit des Bus der Grundplatine

Multiplikator der CPU

CPU-Geschwindigkeit

133 Mhz

  x 4.5

= 600 Mhz.

100 Mhz

x  6

= 600 Mhz.


In unserem Fall ist die resultierende Geschwindigkeit des Prozessors die gleiche, bei der ersten Konfiguration ist jedoch die Geschwindigkeit des Bus der Grundplatine höher, wodurch die Leistung aller anderen angeschlossenen Geräte erhöht wird (PCI BUS , Speicher...). Die zweite Konfiguration jedoch ist weitaus konservativer, hier wird keine andere Komponente des Computers beschleunigt.

Im nächsten Schritt gilt es herauszufinden, welche Werte unsere aktuelle Konfiguration für Geschwindigkeit des Motherboards und Multiplikator der CPU verwendet und welche Werte toleriert werden. Dazu nehmen wir das Handbuch unseres Motherboards zur Hand, wo wir besagte Information in allen Einzelheiten finden; auf diese Weise können wir uns über die verschiedenen möglichen Kombinationen klar werden. Wenn uns dieses Handbuch nicht vorliegt, gehen wir auf die Webseite des Herstellers, wo ebenfalls die vollständigen Informationen zu finden sind.

Gegenwärtig variiert die Geschwindigkeit des Motherboards zwischen 66, 75, 83, 100, 112 MHz, wobei andere Boards auch eine größere Bandweite bieten, so zum Beispiel 50, 55, 60, 90, 95, 105, 110, 115, 120, 125, 133 y 150 MHz. Das eröffnet uns mehr verschiedene Möglichkeiten beim Kombinieren der Frequenzen und, für den Fall, dass unsere CPU nicht bereit ist, mit einer höheren Geschwindigkeit zu arbeiten, können wir auf jeden Fall erreichen, dass der Bus der Grundplatine beschleunigt wird, auch wenn die CPU nicht schneller arbeitet, wodurch die Übertragungsgeschwindigkeit CPU-Bus - PCI erhöht wird, was wiederum zu einer ganz allgemeinen Leistungssteigerung des Systems führt.

Die beiden Werte, die die Geschwindigkeit des Prozessors bedingen (Frequenz des Bus oder Taktgebers und der Multiplikator) sind auf dem Motherboard angesiedelt. Welche Methode angewendet wird, um sie zu modifizieren, hängt vom jeweils vorliegenden Modell des Motherboards ab. Es gibt verschiedene Methoden zur Modifizierung:

 

 

Jumper und das BIOS  

 
   

  1 Was ist Overclocking?
  2 Wo setzt dieser Prozess an?
  3
Vorbereitende Maßnahmen
  4 Jumper und das BIOS
  5 Veränderung der Spannung
  6 Probleme
  7
Techniken zur K�hlung
  8
Weitere Informationen zum Thema Kühlung
  9
Softwarekühlung
10 Beispiele zum Overclocking
11 Beschleunigung anderer Komponenten
12 Grafikkarten
13
Dienstprogramme/Utilities
14 Forum
15 Links zu Kühlern

 

     
     
  [incluir_pagina/aleman/pie de p�gina.htm]